Hundesportverein Lichtenfels
Basistraining | Unterordnung | Turnierhundesport | Rally Obedience

Unsere Trainer und Mitglieder stellen sich vor:

Bella (1. Vorstand + Trainer)

Wer bist du? Mein Name ist Bella. Ich bin 26 Jahre und 1. Vorständin des HSV Lichtenfels.

Wie bist du in den Verein gekommen?

Ich bin 2016 ganz zufällig auf den Verein gestoßen. Im Jahr zuvor kam über eine Tierschutzorganisation unser erster Familienhund Jora zu uns. Wie vermutlich die meisten Hundebesitzer, dachte ich mir „Ich brauch noch keine Hundeschule, wie schwer kann Hundeerziehung denn schon sein?“ Ja, Pustekuchen! Spätestens als Jora 1 Jahr alt war, wurde mir bewusst, dass ich das alleine nicht mehr schaffe. Jora ist ein sehr ängstlicher Hund. Zu diesen Zeitpunkt war an einen entspannten Spaziergang an der Straße oder gar in der Stadt überhaupt nicht zu denken, auch vor fremden Menschen hatte sie richtig Panik. Zudem waren unsere Spaziergänge auf der Wiese immer schrecklicher geworden, weil sich Jora für alles andere mehr interessierte als für mich. Für mich war das eine schlimme Erkenntnis, da ich immer einen Hund wollte, den ich bedenkenlos frei laufen lassen kann und ihm so die maximale Freiheiten lassen kann. Zudem merkte ich, dass Jora durch ihre Ängste einfach nicht entspannt durchs Leben gehen kann.
Ich war also am Punkt angekommen, an dem ich dringend Hilfe benötigte. Deswegen war mein nächster Schritt: Google-Anfrage „Hundeschule in Lichtenfels“ Ich bin dann ziemlich schnell auf den Hundesportverein in Lichtenfels gekommen. Beim Durchsehen der Homepage kam mir der Gedanke: Wenn die Leute da Sport mit ihren Hunden machen, dann müssen die ja Ahnung haben. Also habe ich danach sofort angerufen und einen Termin zum Schnuppern ausgemacht.
Tja, so kam ich in den Verein.

Was ist seitdem passiert?

Seitdem ich in den Verein gekommen bin, habe ich es geschafft, mit Jora entspannt in der Stadt spazieren zu gehen und auch vor Fremden hat sie mittlerweile eine gesunde Skepsis entwickelt.  Nachdem unsere „Erziehungsprobleme“ gelöst waren, habe ich mich für den Hundesport begeistert. Besonders Canicross finden Jora und ich sehr cool. Ihr habt bestimmt schon unsere Videos über den ToughHunter 2021 und 22 gesehen? Seit diesem Jahr wurde unser Rudel auch noch durch unsere „schwarze Hexe“ Fae erweitert. Neben dem normalen Pupertätschaos üben wir schon fleißig an der Unterordnung, sodass wir nächstes Jahr eventuell schon die BH machen können. Mit Fae werde ich vermutlich dann viel THS bzw. Canicross machen. Aber da sehen wir, was die Zeit uns bringt.

1
6
2
5
3
4


Kevin (Trainer)

Wer bist du? Mein Name ist Kevin und ich bin nicht nur Schriftführer, sondern leite auch eine THS- und eine Rally Obedience-Gruppe.

Wie bist du in den Verein gekommen?

Alles begann für mich mit meinem Border Collie Ajax. Er war zwar nicht unser erster Familienhund, aber der erste, der wirklich erzogen werden sollte. Wir haben uns damals mehrere Hundeschulen und Vereine angesehen, doch den besten Eindruck machte der HSV. Während wir die Welpenstunde besuchten, konnten wir bereits sehen, was sonst noch auf dem Platz los war. Und so versuchten wir uns im THS, was nicht nur Ajax, sondern auch mir großen Spaß machte. Unsere sportliche Karriere begannen wir dann mit dem 3-Städte-Cup, wo wir kurzfristig für die Teamwertung einspringen durften.

Was ist seitdem passiert?

Viele Trainingseinheiten und Turniere später können Ajax und ich uns mittlerweile zweifacher deutscher Meister im Vierkampf und deutscher Vizemeister im Geländelauf nennen.  Dabei konnte ich viel Wissen und Erfahrung sammeln, was ich als Trainer beim HSV gerne weitergebe. Da Ajax mittlerweile nicht mehr der Jüngste ist, haben wir auf der Suche nach einer altersgerechten Beschäftigung Rally Obedience für uns entdeckt. Auch hier hat sich mittlerweile eine sehr aktive Trainingsgruppe geformt für alle die, die etwas gemütlicher unterwegs sind.

Was gefällt dir am HSV?

Beim HSV wird nicht nur zusammen auf dem Platz trainiert, sondern grundsätzlich viel gemeinsam unternommen. Sei es gemeinsame Wanderungen, Sommerfeste, Laufgruppe, Fun-Events wie der Tough Hunter oder auch mal ein Spieleabend. Wir haben eine echt tolle Gemeinschaft.

Was gibt’s sonst noch zu sagen?

Interessierte können gerne jederzeit bei mir in der THS- oder Rally Obedience-Gruppe reinschnuppern und den Verein kennen lernen. Ich verspreche euch, dass nicht nur eure Hunde es lieben werden.

Kevin_1
Kevin_2
Kevin_3


Lars (2. Vorstand + Trainer)

Wer bist du?

Mein Name ist Lars. Ich bin 43 Jahre alt und der 2. Vorstand vom HSV Lichtenfels! Geprüfter Hundetrainer bin ich auch, aber leider komme ich nur noch sehr selten dazu, als Ausbilder im THS Bereich tätig zu werden!

Wie bist du in den Verein gekommen?

Alles fing damit an, dass wir uns aus dem Tierheim Bamberg unseren Berner Sennen Mix Nero geholt haben, das war 2006. Damals sind wir dann erstmal in Bamberg zu einem Hundeverein gegangen (weil wir ja in Bamberg wohnten) um unter anderem eine Begleithundeprüfung zu machen. Nach bestandener BH sind wir dann in die THS Gruppe gegangen und als ehemaliger Leichtathlet waren wir natürlich dort richtig aufgehoben. Beruflich und privat hat sich dann aber alles nach Lichtenfels verschoben und so sind wir zum HSV Lichtenfels gewechselt.

Was ist seitdem passiert?

Einiges würde ich sagen. Mit dem Umbruch nach Lichtenfels bzw. kurz davor haben wir unseren Marco (Border Collie) geholt.  Mit Nero und Marco reisten wir dann zu THS Turnieren (für den HSV Lichtenfels) durch Deutschland und holten viele Titel. Unter anderem wurden wir DHV und VDH Deutscher Meister! Zeitgleich machte ich auch meinen Hunde Trainerschein beim BLV. Leider sind meine beiden Sportkollegen schon über die Regenbogenbrücke gegangen und jetzt reise ich mit Smaug (Holländischer Schäferhund) durch die THS Welt, aber auch er wird in dem Jahr schon 10 Jahre alt.

Was gibt es sonst noch zu sagen?

Abseits vom Hundesport bin ich mit Smaug und Marco noch im Zughundesport unterwegs gewesen und waren sogar auf Europameisterschaften. Unsere größten Erfolge waren neben den Deutschen Meister Titeln, der vierte Platz bei den Europameisterschaften (Staffel) im Zughundesport (ECF). Noch dazu waren Smaug und Marco geprüfte Rettungshunde als Flächensuchhund und sind Einsätze für den ASB gelaufen.

Was sind unsere Ziele! Da Smaug bald 10 wird, würde ich sagen: „Gesund bleiben - mit ein bisschen Hundesport!“

323355120_558757732854715_917499425784306958_n
323355120_558757732854715_917499425784306958_n
323561383_916107373078367_2606314308803788191_n
323561383_916107373078367_2606314308803788191_n
328840097_1164331551630579_2765493118082136846_n
328840097_1164331551630579_2765493118082136846_n
325843001_553055560083833_4632411179861585503_n
325843001_553055560083833_4632411179861585503_n


Nena (Trainer)
Wer bist du? Mein Name ist Nena, bin 39 Jährchen alt und Ausbildungsleiter im Verein, geprüfter BLV- Trainer seit 2007 und habe seit 2019 auch den §11.

Wie bist du in den Verein gekommen?

Den HSV Lichtenfels kenne ich seit meiner Anfangszeit mit meiner Buffy im Hundesport von Turnieren. 2013 habe ich mich bissl umgeschaut, um mich neu zu orientieren. Schnell war klar, ich möchte mich gerne dem Verein anschließen, was in kürzester Zeit zu einer Win-Win Situation wurde. Seit 2007 bin ich geprüfte Ausbilderin und wurde auch somit gerne eingesetzt. Meine Paradedisziplin ist die Unterordnung und hier bin ich neben Welpen-/Erziehungskursen hauptsächlich zu finden. Zusätzlich bin ich seit 2013 ehrenamtlich im ASB in der Rettungshundestaffel unterwegs, unter anderem mit meiner Hündin Taiga, die 2x geprüft war und auch schon im Einsatz erfolgreich eine vermisste Person finden konnte. Auch Salsa ist bislang 3x erfolgreich geprüft und durfte Einsatzerfahrung sammeln.

Was ist seitdem passiert?

Mit meinen bisherigen Hunden Buffy, einer Golden-Neufundländer Hündin, Miro, einem Dobermann, Taiga, eine Mali-Rottimix Hündin und Pia, der Boxerhündin meines Mannes Martin, startete ich ab 2014 für den HSV. 2x konnte ich mit Taiga den Bayerischen Vizetitel gewinnen und im CSC auf der Deutschen Meisterschaft starten. Nachdem erst Miro, im Jahr 2015 mit 5 Jahren viel zu früh verstarb, folgte ihm Taiga, 2017 ebenfalls viel zu früh mit 5 Jahren. Dann zog meine X-Mechelaar Hündin Salsa bei uns ein, macht mich immer stolz und mit dem Zwerg Rumba, einer Chi-Mix Dame, ist sie seit 2019 unzertrennlich. Außerdem lebt noch Ashley, die Schäferhündin meines Mannes seit 2019 mit im Haushalt. Mit Salsa starte ich aktuell im THS, RO und Obedience, außerdem ist sie geprüfter Rettungshund beim ASB. Mit Rumba startete ich bisher im THS / RO.

Was ist mein Ziel?

Dass ich meinen Beitrag leiste, dass unser Verein so eine tolle Einheit bleibt, wie sie aktuell ist. Und natürlich Spaß und Erfolg mit meinen Hunden.

Nena_1
Nena_1
Nena_5
Nena_5
Nena_7
Nena_7
Nena_2
Nena_2
Nena_3
Nena_3
Nena_4
Nena_4
Nena_8
Nena_8
Nena_6
Nena_6


Vanessa (Trainer)

Wer bist du? Mein Name ist Vanessa. Ich bin 30 Jahre und versuche dieses Jahr den Trainerschein zu absolvieren.

Wie bist du in den Verein gekommen?

Es hat alles mit meinem ersten Hund Diego (Mops-Beagle-Mix) in Bamberg begonnen. Aus beruflichen Gründen hat es mich 2015 dorthin gezogen. Ich habe ihn mit fast einem Jahr geholt und wollte alles mit ihm ausprobieren. Dadurch habe ich gelernt, dass es noch viel mehr als nur Erziehungstraining gibt. Somit bin ich zum Turnierhundesport und Canicross gekommen und bin außerdem mit ihm meine erste BH gelaufen. Da ich mit meinem Sohn gefallen an allem gefunden hatte, kam 2016 meine Boxer Hündin Layla hinzu. Dadurch fing ich an mich für die THS-Turniere zu interessieren und schließlich auch teilzunehmen. 2019 verschlug es mich aus privaten Gründen wieder nach Coburg. Um mit meinen beiden Hunden weiter zu machen, suchte ich nach der Hausrenovierung 2021 wieder einen Verein. Der HSV Lichtenfels war mir schon durch die Turniere bekannt und daher startete ich dort meine Anfrage.

Was ist seitdem passiert?

Im Verein habe ich mit meiner Layla die BH nachgeholt und habe an einigen Turnieren teilgenommen. Außerdem bin ich gerne bei Läufen wie StrongDog, ToughHounter oder einfach Canicross Rennen dabei. Um die Herausforderung noch etwas zu steigern gab es 2021 Nachwuchs mit Boxer Paul.

Was ist mein Ziel?

Im Jahr 2023 möchte ich meinen Trainerschein abschließen, für die BH mit Paul trainieren und mit den anderen beiden sportlich dabei bleiben und Zeit mit allen verbringen.

329823590_708874487345980_669253249815534513_n
329823590_708874487345980_669253249815534513_n
IMG_0909
IMG_0909
IMG_0920
IMG_0920
330168360_726008129147980_4754620132405025597_n
330168360_726008129147980_4754620132405025597_n
IMG_3168
IMG_3168
IMG_2825
IMG_2825
Paul
Paul

Luis

Wer bist du? Mein Name ist Luis. Ich bin 14 Jahre jung.

Wie bist du in den Verein gekommen?

Gestartet hat es mit meiner Mutter, welche sich noch einen zweiten Hund (Boxerhündin Layla) angeschafft hat. Dadurch konnte ich mit Diego (Mops-Beagle-Mix) durchstarten. In Bamberg wurden einige Kurse für Kinder mit Hund angeboten, welche ich mit Diego und Layla besuchte. So hatte ich die Möglichkeit mich eigenständig an die Sache ran zu tasten. Und dann ging es los mit Turnierhundesport, Strong Dog und anderen Canicrossveranstaltungen. Ich wurde überall mit hin genommen und konnte so alles kennenlernen. Durch den Umzug meiner Mutter nach Coburg bin ich dann zum HSV Lichtenfels gekommen.

Was ist seitdem passiert?

Im Verein trainiere ich hauptsächlich mit Diego THS und habe auch schon in RO reingeschnuppert. Bei THS Turnieren bin ich begeistert dabei und auch wenn Diego schon 10 Jahre alt ist, möchte ich mit ihm noch einiges erleben. Bei Läufen wie StrongDog, ToughHounter (war eine extreme Herausforderung) und Canicross bin ich gerne mit dabei.

Was ist mein Ziel?

Mit Diego so viel Zeit wie möglich zu verbringen und erwachsen werden. Später selbständig einen eigenen Hund haben und mit ihm viel erleben.

IMG_2823
IMG_2823
ENRT8447
ENRT8447
THS_SCHNAITTACH (9)
THS_SCHNAITTACH (9)
THS_SCHNAITTACH (5)
THS_SCHNAITTACH (5)
QYRW8124
QYRW8124
Training (87)
Training (87)
Training (88)
Training (88)

Dani

Wer bist du?

Ich heiße Dani und bin 40 Jahre alt. Mit Maggie, knapp 9 jährige Labradorhündin, bin ich im Turnierhundesport, Rally Obedience und Dummytraining unterwegs. Ole, 13 jähriger Bearded Collie, darf sein Senioren Leben genießen. Früher durfte er longieren und Mantrailing. Ich betreue außerdem die Facebookseite des HSV mit und bin für das ein oder andere Foto verantwortlich.

Wie bist du in den Verein gekommen?

Ich hab schon immer gerne Sport gemacht, unter anderem spiele ich Badminton in der Bezirksoberliga. Um mich dafür fitter zu machen, bin ich Laufen gegangen. Es bot sich an, dies mit den Hunden zu tun und so kam ich mit der Zeit zum Canicross. Durch Corona und die damit verbundenen großen Einschränkungen auf meiner Arbeit investierte ich mehr und mehr Zeit dafür. Ich guckte außerdem, wo ich das eventuell mit anderen tun könnte und was es diesbezüglich für weitere Möglichkeiten gibt. Dabei stieß ich auf Turnierhundesport. Weiterhin liebäugelte ich mit Rally Obedience. Das könnte, so dachte ich, auch für meinen nicht mehr ganz so gesunden Senior etwas sein, wo er ab und an mitmachen kann und noch ein bisschen Spaß mit mir haben darf, wenn ihm danach ist. So stieß ich bei meiner Suche und auf Empfehlung auf den HSV Lichtenfels und guckte mir das Training mal an. Ich mochte die Leute auf Anhieb und konnte mir gut vorstellen, hier zu trainieren. Und so sind wir seit 2021 dabei und haben tatsächlich viel Spaß miteinander.

Was ist seitdem passiert?

Wir hatten eine schöne Zeit mit den Vereinskollegen, egal ob im Training, auf Turnieren oder sonstigen Veranstaltungen wie Strongdog, Tough Hunter, Wanderungen oder geselligen Abenden. Mein Senior darf bei den Trainings so wie er lustig ist mitmachen. Im Rahmen seiner Möglichkeiten eben und ansonsten uns begleiten und die anderen Hunde und Menschen beobachten, was er durchaus ganz gerne tut. Mit Maggie hatten wir mittlerweile eine komplette Turniersaison und tatsächlich lief die doch ganz gut. Die Bayerische Meisterschaft durften wir zwar leider nicht starten, aber mit unseren Qualizeiten beim GL2000 hätten wir wohl gute Aussichten auf die DHV-DM gehabt. Das wär mehr als ich je zu träumen gehofft hätte, ich bin also sehr zufrieden. Vor allem, wie sich Maggie in der Zeit entwickelt hat. Sie wurde immer sicherer, vor allem im CSC. Auch einen Sprint-Vierkampf konnten wir beim Heimturnier abschließen. Sie wird nie der schnellste Hund sein, dafür ist sie ein verlässlicher (Sport-)Partner und für alle meine Schandtaten zu begeistern. Und das ist Gold wert für mich!

Was ist mein Ziel?

Sehr gerne würde ich diese Saison im THS noch komplett mit Maggie durchziehen. Ob das gelingt, wird sich zeigen, auch sie hat ja nächsten Monat schon den letzten einstelligen Geburtstag und ist somit nicht mehr die Jüngste. Super wäre eine schöne Zeit bei der Bayerischen Meisterschaft im Geländelauf 2000m zu laufen und eventuell auf dem ein oder anderen Turnier den CSC und wer weiß, vielleicht ist auch im Team eine Quali für die Bayerische Meisterschaft drin. Ansonsten möchte ich weiterhin einfach nur Spaß mit meinen Hunden haben und werde mich danach wohl eher auf Rally Obedience konzentrieren, wo wir immerhin letztes Jahr auch den Aufstieg in Klasse 1 geschafft haben. Wenn Frauchen sich noch etwas besser konzentrieren könnte, wäre auch da sicher noch einiges drin. Und wenn es dann mal irgendwann soweit ist, möchte ich den nächsten Hund behutsam neben dem Dummytraining im THS ausbilden und auch mal den ein oder anderen Vierkampf zusätzlich zum Geländelauf starten. Ich freue mich auf jeden Fall auf alles, was die Zukunft noch so bringen wird und genieße die Zeit mit meinen zwei Besten und den anderen Mitgliedern vom HSV.

337096873_230406829399905_8253823505223256542_n
337096873_230406829399905_8253823505223256542_n
336801515_596911265659659_4757540400247342416_n
336801515_596911265659659_4757540400247342416_n
337017334_931656631596516_5434132434831966138_n
337017334_931656631596516_5434132434831966138_n
336767385_2344650705721691_1809640181653466262_n
336767385_2344650705721691_1809640181653466262_n
336995290_1445127072558734_1240298602540887548_n
336995290_1445127072558734_1240298602540887548_n
336993527_1138997570114195_389036496188748028_n
336993527_1138997570114195_389036496188748028_n
337011420_759241232175018_7595871084499008964_n
337011420_759241232175018_7595871084499008964_n


Marco

 Wer bist du?

Ich heiße Marco, bin 41 Jahre alt. Meine beiden Hunde sind aus dem Tierschutz. Einmal ist das Aslan (8 Jahre), ein Pinscher Mischling und Rückgabehund und dann Ella (3 Jahre), eine Mischlingshündin aus Rumänien. Nebenbei unterstütze ich Dani bei der Betreuung der Facebook Seite des HSV Lichtenfels und steure das ein oder andere Videos unserer Vereinsaktivitäten bei.

Wie bist du auf den Verein gekommen?

Der Start in meine Hundesport“karriere“ begann mit Aslan bei der SV OG Einberg. Dort hatten wir eigentlich schon den Weg in Richtung Agility eingeschlagen. Nachdem dann aber mehrere OG-Mitglieder von der Teilnahme an den bekannten Canicross Fun Events „Strong Dog“ und „Tough Hunter“ schwärmten, musste ich mir das Zughundesport Segment auch etwas genauer ansehen. Schnell konnte wir feststellen, dass Canicross und Bikejöring uns wesentlich besser liegen als Agility. Nachdem ich dann noch als Zuschauer das THS-Turnier im Jahr 2019 beim HSV Lichtenfels angesehen hatte und mir dabei dachte „Das sieht doch alles so einfach aus, dass können wir mit Sicherheit auch“ stand der Entschluss schon fest, dass wir uns das mal genauer ansehen müssen. Nach Worten müssen auch Taten folgen und so sind wir dann ins Probetraining eingestiegen. Dabei durfte ich feststellen, dass THS von außen sehr leicht aussieht, aber der Teufel dann doch etwas im Detail steckt. Davon und auch von der beginnenden Corona Pandemie haben wir uns nicht abschrecken lassen und sind dann im Jahr 2021 in den Verein eingetreten.

Was ist seitdem passiert?

Wir nehmen sehr regelmäßig am Trainingsbetrieb teil. Aktiv im THS-Wettkampfgeschehen mischen wir seit 2022 mit und konnten auch erste Erfolge für uns verbuchen.
Beim Funsport Event „Strong Dog South“ konnte ich mit Aslan über den GL 2000m einen ersten Platz erringen. Ebenso war unsere erste Teilnahme an der THS Bayerischen Meisterschaft erfolgreich und bescherte uns den 3. Platz im GL 2000m. Neben THS beschäftigen wir uns auch noch mit Rally Obedience. Hier konnten Aslan und ich auch letztes Jahr unser erstes Turnier in der Beginner Klasse laufen und sind auch auf Anhieb in die Klasse 1 aufgestiegen.

Was sind meine Ziele?

Mit Ella möchte ich dieses Jahr aktiver ins Wettkampfgeschehen einsteigen und hoffe, dass wir uns im GL 2000m für die Bayerische Meisterschaft qualifizieren können.
Mit Aslan werde ich mich verstärkt auf den Vierkampf konzentrieren mit dem Ziel einer Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft, entweder im Sprint Vierkampf oder im „normalen“ Vierkampf 2. Natürlich werden wir weiter im Rally Obedience aktiv bleiben und eine Teilnahme am Tough Hunter 2023 ist auch geplant. Ebenso wünsche ich mir, dass der Umgang und die Stimmung im Verein weiterhin so positiv bleibt und wir dieses Jahr noch viel Spaß bei sämtlichen Aktivitäten (Training, Wettkämpfe, Camping, etc.) miteinander haben werden.

Marco_6
Marco_6
Marco_5
Marco_5
Marco_2
Marco_2
Marco_7
Marco_7
Marco_1
Marco_1
Marco_3
Marco_3
Marco_4
Marco_4


Susi

Wer bist du? Ich heiße Susi und bin 34 Jahre alt. Zu meinem Rudel gehören die beiden Border Collies Eddy, 8 Jahre alt und Smokey, fast 2 Jahre alt.

Wie bist du in den Verein gekommen?

Über Facebook habe ich den Verein schon länger beobachtet. Ich habe mir dann das Turnierhundesport-Turnier angeschaut und dachte mir, das schaut interessant aus, das muss ich auch mal ausprobieren. Bei einem Probetraining habe ich sofort gemerkt, dass es Eddy und mir viel Spaß macht. Auch die Gemeinschaft und die herzliche Art im Verein hat mir gut gefallen. Und somit sind wir seit 2021 im Verein aktiv. Über Freunde im Verein bin ich noch zum Canicross gekommen. Nie hätte ich früher gedacht, dass ich mal Laufen gehe, aber in der Gruppe und mit Hunden habe ich sogar Spaß daran gefunden.

Was ist seitdem passiert?

Mit Eddy bin ich im CSC und Dreikampf auf Turnieren gestartet. Er macht seine Sache sehr gut und ist immer mit Freude dabei. Zusammen mit Vereinskollegen sind wir noch beim StrongDog und Tough Hunter gestartet. Mit Smokey war ich beim Basistraining, wo wir fleißig für die Begleithundeprüfung trainiert haben. Im September konnten wir den Rettungshunde-Eignungstest mit Bravour bestehen und jetzt im März die Begleithundeprüfung erfolgreich absolvieren. Jetzt schauen wir mal, in welcher Sportart wir zusammen Spaß haben.

Was ist mein Ziel?

Als nächstes steht der StrongDog an, wo ich mit beiden Hunden starte. Nebenbei trainieren wir an unserer Kondition, weil ich mich beim Mammutmarsch angemeldet habe und die Plüschis mich dabei begleiten sollen. Weil die Hauptaufgabe meiner Border Collies die Rettungshundearbeit ist, haben wir leider nicht so viel Zeit für den Hundeplatz. Aber unser Ziel ist es auf dem ein oder anderen Turnier im Dreikampf/Vierkampf und CSC zu starten und eventuell mal einen Geländelauf auszuprobieren. Natürlich wäre es großartig, wenn im CSC vielleicht auch eine Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft zu schaffen wäre. Aber in erster Linie wollen wir weiterhin viel Spaß zusammen beim Training haben und ein paar gesellige Abende im Verein verbringen.

338160367_232022639392557_7703174012190712404_n
338160367_232022639392557_7703174012190712404_n
338011685_169683969241855_5776464625515614708_n
338011685_169683969241855_5776464625515614708_n
338018377_787167922366651_1899631951235995510_n
338018377_787167922366651_1899631951235995510_n
338012118_1212306713010917_4493389968021615695_n
338012118_1212306713010917_4493389968021615695_n
338240262_1575805442906244_1529564848102824303_n
338240262_1575805442906244_1529564848102824303_n


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram